++49 (0) 711 47 23 59 art@rogez.de

Reise nach Burgund

VÉZELAY und MARIA MAGDALENA

Seminare 2020 für Einzelreisende:
⇒Nr. 13 – 14.06.2020 bis 20.06.2020
Vézelay und Maria Magdalena – Lichterfahrung in Kunst und Natur, mit Orchideenwanderung

Das nächste Seminar in Vézelay während den Heiligen Nächten findet 2021/ 2022 statt.
2020 sind wir in dieser Zeit in Chartres, siehe Reise Nr. 10.

Dies ist eine Reisebeschreibung als Angebot für eine Gruppenanfrage:
Falls es ihr Interesse weckt und Sie mit einer Gruppe von etwa 15-20 Personen (oder mehr) kommen wollen, können wir gemeinsam einen Reisetermin vereinbaren.
Bitte kontaktieren Sie mich.

Reisebeschreibung:

Wer war Maria Magdalena?

„Der Winter des Leidens Christi ist vergangen, in unseren Landen sind die Blumen der Unsterblichkeit und des über das Leiden erhabenen Christus erblüht – nämlich im Menschenwesen Christi. Wir hören nun die Stimme der Waldtaube, nämlich der Maria Magdalena, die uns die Auferstehung Christi verkündet.“

Alanus ab Insulis (12. Jhdt)

Myriam von Magdala-
die von Dämonen besessene Frau, die Sünderin und Büßerin, die Prostituierte, Maria aus Bethanien, die Schwester von Martha und Lazarus, Maria aus Magdala – die neuere Forschung sieht in ihnen ein- und dieselbe Gestalt.

In den heutigen medienwirksamen Romanen und Verfilmungen wird ihr Bild mit viel
Phantasie ergänzt, sie wird zur Geliebten Jesu, mit dem sie Kinder zeugte.
„Der Herr liebte Maria mehr als die anderen Jünger und küßte sie oft auf den Mund.“
Diese Passage aus dem Philippus Evangelium dient den betreffenden Autoren als Beleg für ihre suggestiven Thesen.

In Wirklichkeit steht der Kuß auf den Mund im Altertum für ein Meister- Schüler- Verhältnis. Als sie Chritus am Ostersonntag im Garten erkennt, ruft Maria „Rabbuni“, das heißt Meister; ebenso kündigt Martha ihr das Eintreffen Jesu in Bethanien mit „der Meister ist da“ an.

Wenn wir auf diesem Hintergrund das zu den Funden aus Nag Hammadi gehörende Evangelium nach Maria Magdalena lesen, wird deutlich , daß Maria von Christus initiiert wurde und ihr Evangelium von diesem Lichtweg zeugt.

An den der Maria Magdalena geweihten Orten können wir ihrem Wesen begegnen durch das Erleben der reinen Kräfte der Natur und der sakralen Kunst, die uns anleitet zu einem bildhaften Denken. Diese tiefgehenden Erfahrungen fügen sich dann mit dem Studieren und Meditieren ihres Evangeliums zu einem Ganzen. Dadurch können wir die Gestalt der Magdalena urbildhaft in uns selber erkennen und an ihrem Lichtweg teilhaben.

„Das Haften an der Materie

erzeugt eine Leidenschaft gegen die Natur.

So entsteht im ganzen Leib Verwirrung;

deshalb sage ich euch:

seid in Harmonie!

Wenn ihr verwirrt seid,

lasst euch von den Bildern

eurer wahren Natur leiten.

Wer Ohren hat

zu hören, der höre!“

Als der Selige dies gesagt hatte,

segnete er sie alle und sprach:

„Friede sei mit euch – möge mein Friede

in euch erweckt und vollendet werden!

Seid wachsam, damit niemand euch in die Irre führe,

mit Worten wie:

>Seht hier,

seht da.<

Denn in eurem Innern

wohnt der Menschensohn;

folget ihm nach:

Wer ihn sucht, der wird ihn finden.

Erhebt euch!

Verkündet das Evangelium vom Reich Gottes!“

 

Das Evangelium nach Maria Magdalena
Schriften aus Nag Hammadi

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider

Bitte klicken Sie auf die Nr.

Chartres

Nr. 1 - 30.01.2021 bis 03.02.2021
Der Heilschlaf und die Engelhierarchien,
mit U. Schöbel und K. Herbig

Nr. 2 - 14.02.2021 bis 20.02.2021
Die Kathedrale und das Labyrinth als innerer Weg

Nr. 4 - 11.04.2021 bis 17.04.2021
Tod und Auferstehung - Ostern und das Labyrinth

Nr. 5 - 16.05.2021 bis 22.05.2021
Das lebendige Wort der Kathedrale – ein Beitrag für die Neugeburt Europas

Nr. 6 - 27.06.2021 bis 03.07.2021
„…wenn ihr in der Liebe fest verwurzelt seid“

Nr. 7 - 12.07.2021 bis 17.07.2021
Die Kathedrale der Neugeburt – ein musikalischer Pilgerweg,
mit Francesca Rappay 

Nr. 8 - 29.08.2021 bis 04.09.2021
„Denn heilig ist der Tempel Gottes, und ihr seid dieser Tempel“

Nr. 9 - 10.10.2021 bis 16.10.2021
Die Engelwelt der Kathedrale und ihr Bezug zum Menschen

Nr. 10 - 17.10.2021 bis 23.10.2021
Chartres - die neue Lichtkathedrale, mit meditativem Tanz

Nr. 11 - 24.10.2021 bis 30.10.2021
Der "mittlere Weg" von Chartres

Nr. 12 - 31.10.2021 bis 06.11.2021
Das Christentum und die Arbeit an der Erde

Nr. 1 - 04.01.2022 bis 10.01.2022
Das Christentum und die Arbeit an der Erde

Elsass

Nr. 13 - 01.04.2021 bis 04.04.2021
Der Isenheimer Altar in Colmar - ein spiritueller Heilsweg in der Karwoche

Nr. 14 - 24.05.2021 bis 29.05.2021
Odilie und die Augen des Herzens -
mit Wanderungen an der Heidenmauer

Romanisches Burgund

Nr. 15 - 06.06.2021 bis 12.06.2021
Vézelay und Maria Magdalena - Lichterfahrung in Kunst und Natur, mit Orchideenwanderung

Nr. 16 - 13. 06. 2021 bis 19. 06. 2021
Vézelay und Maria Magdalena – Lichterfahrung in Kunst und Natur, mit Orchideenwanderung

Nr. 17 - 28.12.2021 bis 04.01.2022
Maria Magdalena – der Lichtweg von Vézelay in den Heiligen Nächten

Auvergne

Nr. 18 - 04.07.2021 bis 11.07.2021
Sitz der Weisheit - das Wesen der Thronenden Madonna
mit Wanderungen in der Vulkanlandschaft 

Romanisches Aquitanien

Nr. 19 - 05.09.2021 bis 12.09.2021
Die Minne auf den Compostella-Wegen

Romanik und Gotik -
Inspirierende Reisen und Seminare
mit Christophe Marie Rogez

Wenn das Auge lauscht...
auf den Wegen der
Kunst des Sakralen

Windhalmweg 6, D - 70599 Stuttgart, Fon: ++49 (0) 711 47 23 59, Email: art@rogez.de