Chartres – die neue Lichtkathedrale
mit meditativem Tanz

Reiseinformationen anfordern→

Reisenummer: 8
Reisedatum: 25. Oktober 2020 bis 31. Oktober 2020
Reiseziel: Chartres
Reisepreise: Preise und Leistungen finden sie am Ende des Textes

mit Barbara Möri, meditativer Tanz

und Christophe Marie Rogez, Betrachtungen an der Kathedrale

 

Wer schon eine Weile nicht in Chartres war, wird dort von einer ganz veränderten Kathedrale begrüsst werden.
Seit Juli 2016 ist zum ersten Mal seit Jahrhunderten das ganze gereinigte Mittelschiff in der Origilalbemalung des 13. Jahrhunderts sichtbar.
Die restaurierte Polychromie von Chor und Mittelschiff ergibt im Zusammenklang mit den gereinigten Obergaden-Glasfenstern einen vollständig veränderten Lichtraum, der die Lichtmetaphysik der gotischen Baumeister verkörpert.

Die Wirksamkeit des Lichtes im gebauten Raum zu erfahren und im Tanz sich im Licht zu bewegen kann zu einem verwandelnden Erlebnis werden.

Chartres ist ein lebendiger Ort. Durch alle Zeiten hindurch lädt die Kathedrale den Menschen ein, das Christentum in seiner Tiefe und Vielfalt zu erfahren.
Wer sich dafür öffnet, wird in den Bezügen, die das komplexe Bauwerk herstellt, eine Handreichung erkennen. Die Botschaften, die von der Kathedrale ausgehen, wirken aus weiter Vergangenheit in die Gegenwart hinein. Sie wecken, was lange geschlafen hat und nach aktiver Gestaltung verlangt, wie der Mensch gewordene Christus es gelebt hat.

Tanze das Labyrinth

In der mittelalterlichen Überlieferung gibt es das Labyrinth als Ostertanz, als Ritual zum Auferstehungsfest.
Die Kathedrale als Ganzes in ihrem neuen Lichtkleid ist Auferstehungswirksamkeit, an der wir teilhaben können.
Die wortlose Sprache des Tanzes kann uns ermöglichen, das lauschend und schauend Aufgenommene zu bewegen, die Resonanz zwischen dem Bau der Kathedrale und unserem Leib als Tempel zu erspüren und uns den Kräften des Lichtes zu öffnen.

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Die Tänze und Choreographien zu klassischer und neuerer Musik sind so gewählt, dass sowohl Anfänger und Anfängerinnen wie auch geübtere Tänzer und Tänzerinnen mitmachen können. Die Kreisform der Tänze lässt uns das Verbindende und Gemeinschaft bildende erfahren – ruhige Gebärdenmeditationen ermöglichen uns einen individuellen Ansatz der Vertiefung und Erhebung zugleich.

Als Tanzleiterin bringt Barbara Möri langjährige Erfahrung im Gestalten von Seminaren mit und wird das Tanzen einfühlsam in den Verlauf des Seminars einbetten.
So kann aus dem Zusammenklang von Führungen/Betrachtungen zur Kathedrale und dem Tanz ein ganzheitliches Erleben mit allen Sinnen erwachsen.
Die Tanzeinheiten werden in einem Seminarraum in der Nähe der Kathedrale stattfinden – und wenn die Umstände es erlauben – auch in der Kathedrale. Eine gemeinsame Labyrinthbegehung ist vorgesehen.

Barbara Möri, Schweiz, Grundschullehrerin, Atempädagogin nach Middendorf (dipl. SBAM). Tanzausbildung bei Friedel Kloke-Eibl, Lehrbeauftragte am Ausbildungsinstitut Meditation des Tanzes – Sacred Dance von 1995-2005. Seit über zwanzig Jahren ist sie als freischaffende Tanzlehrerin in verschiedenen Ländern Europas tätig und verbindet Tanz und Atemarbeit zum „Atmenden Kreis“. www.atmender-kreis.ch

„Vom Anschauen über das Erleben zum Erkennen“

ist das Leitmotiv für unser dialogisch geführtes Seminar, zu dem wir Sie herzlich einladen.
Aus dem Wahrnehmen und Erleben von Architektur, Bildern, Natur und Licht in unmittelbarem Bezug zum Betrachter, eingebettet in den aktuellen Tages- und Jahreslauf, entstehen zwischen dem Außen und dem Innen neue Resonanzräume. In deren Stille werden tiefe Berührung und Erkenntnis erfahrbar.
Der Aufbau und die dialogische Methodik des Seminars führen zu einer heilsamen Gesamtkomposition, innerhalb derer wir selbst zu einem Baustein an der Kathedrale der Menschheit werden können.

Ein moderner Pilgerweg

Als langjähriger Führer in Chartres hat Christophe Marie Rogez eine differenzierte Annäherung an die Kathedrale „Notre Dame de Chartres“ entwickelt mit vielen Sondergenehmigungen, auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten. Das ermöglicht besondere Erlebnisse wie die Dämmerungszeit in der erwachenden Kathedrale ohne künstliches Licht, das Beschreiten des Labyrinths im Pilgerschritt am Abend und die Räume der Stille und des Gesangs in der Krypta, sowie die Dachstuhlbegehung mit ihrer Adlerperspektive.
Der Tagesablauf lässt auch ausreichend Raum für Besinnung und Erholung. Die Altstadt von Chartres lädt zu wunderschönen Spaziergängen und kulinarischen Genüssen ein!

Wißt ihr nicht, daß ihr ein Tempel Gottes seid
und daß der Geist Gottes in euch wohnt ?
Denn heilig ist der Tempel Gottes: und der seid ihr.“
1 Kor.

Seminarpreis: 460 €

Die Gruppe ist in unmittelbarer Nähe zur Kathedrale untergebracht.
Preise für die Übernachtung mit Frühstück erhalten Sie mit den Unterlagen.

Ermäßigung für Studenten und in Sondersituationen auf Anfrage

Bitte klicken Sie auf die Nr.

Auvergne

Nr. 14 - 27.06.2020 bis 04.07.2020
Sitz der Weisheit - das Wesen der Thronenden Madonna
mit Wanderungen in der Vulkanlandschaft

Nr. 15 - 04.07.2020 bis 11.07.2020
Das Geheimnis der schwarzen Madonna - mit Wanderungen in der Vulkanlandschaft

Chartres

Nr. 1 - 23.02.2020 bis 29.02.2020
Die Kathedrale und das Labyrinth als innerer Weg

Nr. 2 - 13.04.2020 bis 19.04.2020
Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen - Ostern und das Labyrinth

Nr. 3 - 30.08.2020 bis 05.09.2020
Kathedrale und Mensch, mit Francesca Rappay (Violine und Chorleitung)

Nr. 4 - 06.09.2020 bis 12.09.2020
Die Engelwelt der Kathedrale und ihr Bezug zum Menschen

Nr. 5 - 07.09.2020 bis 03.10.2020
Frei für eine Gruppenanfrage

Nr. 6 - 10.10.2020 bis 17.10.2020
Der musikalische Bau der Kathedrale- mit Gesang, die Schule der Stimmenthüllung

Nr. 7 - 18.10.2020 bis 24.10.2020
Die Kathedrale der Neugeburt-
mit Live-Konzert von und mit Paul Giger

Nr. 8 - 25.10.2020 bis 31.10.2020
Chartres - die neue Lichtkathedrale mit meditativem Tanz

Nr. 9 - 01.11.2020 bis 07.11.2020
Der Königsweg in Chartres-
das Labyrinth und der Weg zur eigenen Mitte

Nr. 10 - 28.12.2020 bis 03.01.2021
Das Christentum und die Arbeit an der Erde

Elsass

Nr. 11 - 09.04.2020 bis 12.04.2020
Der Isenheimer Altar in Colmar - ein spiritueller Heilsweg in der Karwoche

Nr. 12 - 01.06.2020 bis 06.06.2020
Odilie und die Augen des Herzens -
mit Wanderungen an der Heidenmauer

Romanisches Burgund

Nr. 13 - 14.06.2020 bis 20.06.2020
Vézelay und Maria Magdalena - Lichterfahrung in Kunst und Natur, mit Orchideenwanderung

Romanik und Gotik -
Inspirierende Reisen und Seminare
mit Christophe Marie Rogez

Wenn das Auge lauscht...
auf den Wegen der
Kunst des Sakralen

Windhalmweg 6, D - 70599 Stuttgart, Fon: ++49 (0) 711 47 23 59, Email: art@rogez.de