...und das Licht scheint in der Finsternis

Zur Reise anmelden

Reisenummer: 9
Reisedatum: 20. Oktober 2019 bis 26. Oktober 2019
Reiseziel: Chartres
Reisepreise Preise und Leistungen finden Sie am Ende des Textes

 

...und das Licht scheint in der Finsternis

 

 

Dieser Vers aus dem Prolog des Johannesevangeliums ist stellvertretend für die gotische Architektur als Licht- Architektur.

Die Erleuchtung des Innenraumes ereignet sich, jeden morgen, jeden Tag von Neuem.

Wie eine Sphinx vor dem Tempel liegt der Prolog des Johannesevangeliums
vor den heiligen Hallen seiner geistigen Architektur.
Wenn wir diesem bildhaften Vergleich Realität geben und dann die Frage der Sphinx vernehmen nach Fundament und Errichtung des Menschheitstempels, werden
wir im Johannesevangelium das Wesen des Lichtes als seine eigentliche Bausubstanz erkennen.

Der Ursprung des lichtdurchfluteten gotischen Baus wird mit der Vision des Abtes Suger von St. Denis in Verbindung gebracht.
Die Kathedrale von Chartres in ihrem neuen gereinigten Lichtkleid, wie es über Jahrhunderte nicht mehr zu sehen war, lässt uns Anteil haben an der " Erleuchtung" des Innenraumes.

Der Abt Suger meditiert die Schriften von Dionysios dem Areopagiten, die vom göttlichen Licht handeln, das fortwährend die Engelshierarchien und den Menschen erleuchtet.
In Chartres werden wir nicht nur dieses Erkenntnislichtes teilhaftig; die Gegenwart des Lichtes, wie im Prolog benannt, lädt uns ein, in sein Mysterium einzutreten, um
von ihm verwandelt zu werden.

 

 

Seminarpreis: 400 €

Die Gruppe ist in unmittelbarer Nähe zur  Kathedrale untergebracht.
Preise für die Übernachtung mit Frühstück erhalten Sie mit den Unterlagen.


Bitte fordern Sie mit dem Kontaktbogen den betreffenden Anmeldebogen an.


Ermäßigung für Studenten und in Sondersituationen auf Anfrage

 

 

 

 

Hier finden Sie allgemeine Informationen zu den angebotenen Reisen.

Hier finden Sie weitergehende Informationen zu diesem Reiseort.

 

>>>nach oben

 

 

Nach Datum sortierenNach Themengebiet sortieren

Februar 2020

Mehr Informationen Nr. 1 Chartres
23.02.2020 bis 29.02.2020

Die Kathedrale und das Labyrinth als innerer Weg

April 2020

Mehr Informationen Nr. 11 Elsass
09.04.2020 bis 12.04.2020

Der Isenheimer Altar in Colmar - ein spiritueller Heilsweg in der Karwoche


Mehr Informationen Nr. 2 Chartres
13.04.2020 bis 19.04.2020

Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen - Ostern und das Labyrinth

Juni 2020

Mehr Informationen Nr. 12 Elsass
01.06.2020 bis 06.06.2020

Odilie und die Augen des Herzens -
mit Wanderungen an der Heidenmauer


Mehr Informationen Nr. 13 Romanisches Burgund
14.06.2020 bis 20.06.2020

Vézelay und Maria Magdalena - Lichterfahrung in Kunst und Natur, mit Orchideenwanderung


Mehr Informationen Nr. 14 Auvergne
27.06.2020 bis 04.07.2020

Sitz der Weisheit - das Wesen der Thronenden Madonna
mit Wanderungen in der Vulkanlandschaft

Juli 2020

Mehr Informationen Nr. 15 Auvergne
04.07.2020 bis 11.07.2020

Das Geheimnis der schwarzen Madonna -
mit Wanderungen in der Vulkanlandschaft

August 2020

Mehr Informationen Nr. 3 Chartres
30.08.2020 bis 05.09.2020

Kathedrale und Mensch, mit Francesca Rappay (Violine und Chorleitung)

September 2020

Mehr Informationen Nr. 4 Chartres
06.09.2020 bis 12.09.2020

Die Engelwelt der Kathedrale und ihr Bezug zum Menschen


Mehr Informationen Nr. 5 Chartres
27.09.2020 bis 03.10.2020

Frei für eine Gruppenanfrage

Oktober 2020

Mehr Informationen Nr. 6 Chartres
10.10.2020 bis 17.10.2020

Der musikalische Bau der Kathedrale
mit Gesang, die Schule der Stimmenthüllung


Mehr Informationen Nr. 7 Chartres
18.10.2020 bis 24.10.2020

Die Kathedrale der Neugeburt-
mit Live-Konzert von und mit Paul Giger


Mehr Informationen Nr. 8 Chartres
25.10.2020 bis 31.10.2020

Chartres - die neue Lichtkathedrale
mit meditativem Tanz

November 2020

Mehr Informationen Nr. 9 Chartres
01.11.2020 bis 07.11.2020

Der Königsweg in Chartres-
das Labyrinth und der Weg zur eigenen Mitte

Dezember 2020

Mehr Informationen Nr. 10 Chartres
28.12.2020 bis 03.01.2021

Das Christentum und die Arbeit an der Erde

 

>>>nach oben