Pfingsten - Baustein werden am Dom der Menschheit

Zur Reise anmelden

Reisenummer: 5
Reisedatum: 27. Mai 2018 bis 02. Juni 2018
Reiseziel: Chartres
Reisepreise Preise und Leistungen finden Sie am Ende des Textes

 


mit Janneke van den Dool (Singen)
und Christophe Marie Rogez, Betrachtungen an der Kathedrale

 

 

...sondern das soll der Bund sein, den ich mit dem Hause Israel machen will nach dieser Zeit, spricht der HERR: Ich will mein Gesetz in ihr Herz geben und in ihren Sinn schreiben; und sie sollen mein Volk sein, so will ich ihr Gott sein.
Jeremias 31,33

 

Fünfzig Tage nach Ostern feiern wir Pfingsten, das Fest der Geisttaufe, die auch erinnert an die Übergabe der Thora an Moses auf dem Berge Sinai.
Alle 50 Jahre wurde in der Zeit des alten Bundes ein Jubeljahr ausgerufen,
das den Schuldenerlass und Besitzausgleich für alle Israeliten bedeutete.
(Lev 25,8-55)

Wie können wir heute Pfingsten verstehen, erleben und feiern?
Es ist ein Freudefest, das ganz aus der Be-geisterung entspringt, es beginnt eine neue Zeit, eine neue Fähigkeit reift im Menschen heran, die ihm in der Welt  das freie, schöpferische Handeln ermöglicht.


 „Vom Anschauen über das Erleben zum Erkennen“
ist das Leitmotiv für das dialogisch geführte Seminar, zu dem wir Sie herzlich
einladen.
Aus dem Wahrnehmen und Erleben von Architektur, Bildern, Natur und Licht in
unmittelbarem Bezug zum Betrachter, eingebettet in den aktuellen Tages- und
Jahreslauf, entstehen zwischen dem Außen und dem Innen neue Resonanzräume. In deren Stille werden tiefe Berührung und Erkenntnis erfahrbar.
Der Aufbau und die dialogische Methodik des Seminars führen zu einer heilsamen
Gesamtkomposition, innerhalb derer wir selbst zu einem Baustein an der Kathedrale der Menschheit werden können.

Ein moderner Pilgerweg
Als langjähriger Führer in Chartres hat Christophe Marie Rogez eine differenzierte
Annäherung an die Kathedrale „Notre Dame de Chartres“ entwickelt mit vielen
Sondergenehmigungen, auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten. Das ermöglicht besondere Erlebnisse wie die Dämmerungszeit in der erwachenden Kathedrale ohne künstliches Licht und die Räume der Stille und des Gesangs in der Krypta,das meditative Begehen des Labyrinthes am Abend, sowie die Dachstuhlbegehung mit ihrer Adlerperspektive.

Der Tagesablauf lässt auch ausreichend Raum für Besinnung und Erholung. Die Altstadt von Chartres lädt zu wunderschönen Spaziergängen und kulinarischen Genüssen ein!

 

SINGEN IN CHARTRES

Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu     schweigen unmöglich ist.
  Victor Hugo

In den letzten 25 Jahren habe ich in vielen Seminaren mit den Teilnehmern das
Singen geübt und in der Kathedrale von Chartres zu singen, war immer eine
tiefgreifende Erfahrung.
Mit den Augen kann immer nur ein Gegenstand gleichzeitig betrachtet werden -
mit den Ohren begegnet man einem Raum als Totalität, er kann sich in dem einen
Moment, in dem ein Ton erklingt, ganz erfahren lassen.
Wenn wir in der Kathedrale singen, geben wir auch ihr die Möglichkeit, sich
auszusprechen. Das bedarf keiner großen Chorwerke und wir brauchen keine geübten Sänger zu sein, um diese Erfahrung zu machen: wenn wir uns während der Woche jeden Tag Zeit nehmen, ein Lied, einen Kanon zu üben, wächst damit auch unsere Kathedrale, diejenige nämlich, die wir gemeinsam bilden.
Dazu kommt, dass wir selber zum Instrument werden. Wir selbst bilden den Raum, wo der Ton erklingt und es hilft uns, es nicht alleine zu machen.
Ich freue mich sehr darauf, diese Arbeit jetzt auch mit Christophe Marie Rogez
anzubieten; wir begegneten uns öfters in Chartres, aber in Vézelay lernte ich ihn
kennen. Die Weise wie er unsere Gruppe die Magdalena-Basilika erfahren ließ, hat unsere Wege zusammen geführt.
Janneke van den Dool

Abends im Pilgerhaus können wir in der verfügbaren Küche ein gemeinsames Büfett richten. Es ist dies eine schöne Gelegenheit, als Gruppe zusammenzukommen. Vom Ablauf her wird das so aussehen, dass jeder einen bestimmten Betrag (ca. 5 Euro pro Tag) in eine Gemeintschaftskasse einzahlt. Pro Tag ist dann eine kleine Gruppe von Menschen (3-4) für den Einkauf und das Herrichten des Abendbüfetts zuständig.

Es will vieles werden


Wir gehen immer verloren,
wenn uns das Denken befällt,                      
und werden wiedergeboren,
wenn wir uns ahnend der Welt

anvertrauen und treiben
wie Wolken im hellen Wind,
denn alle Grenzen, die bleiben,
sind ferner als Himmel sind.

Und es will Vieles werden,
aber wir greifen es kaum.
Wie lange sind wir der Erden
Ängstliche noch im Traum.

Fragwürdig noch wie lange,
da alles sich schon besinnt,
da das, was einstens so bange,
schon klarer vorüber rinnt?

Daß uns ein Sanftes geschähe,
wenn uns der Himmel berührt,
wenn seine atmende Nähe
uns ganz zum Hiersein verführt.

Jean Gebser

 

Seminarpreis:420 €

Preise für Unterkunft mit Frühstück auf Anfrage.

Ermäßigung für Studenten und in Sondersituationen auf Anfrage.

 

 

 

Doppelzimmer: 790 EUR
Einzelzimmer: 910 EUR

 

Hier finden Sie allgemeine Informationen zu den angebotenen Reisen.

Hier finden Sie weitergehende Informationen zu diesem Reiseort.

 

>>>nach oben

 

 

Nach Datum sortierenNach Themengebiet sortieren

Auvergne

Mehr Informationen Nr. 14
30.06.2018 bis 07.07.2018

Das Geheimnis der schwarzen Madonnen -
mit Wanderungen in der Vulkanlandschaft

Chartres

Mehr Informationen Nr. 7
09.09.2018 bis 15.09.2018

Heilkräfte in Chartres - eine moderne Pilgerreise
Seminar für Heilberufe und Interessierte


Mehr Informationen Nr. 4
09.05.2018 bis 13.05.2018

Die neue Licht-Kathedrale


Mehr Informationen Nr. 10
28.10.2018 bis 03.11.2018

Der Königsweg in Chartres-
das Labyrinth und der Weg zur eigenen Mitte


Mehr Informationen Nr. 3
29.04.2018 bis 05.05.2018

Ich muss Maria sein und Gott aus mir gebären


Mehr Informationen Nr. 1
11.02.2018 bis 17.02.2018

Wiedergeburt in der Natur und im Menschen


Mehr Informationen Nr. 5
27.05.2018 bis 02.06.2018

Pfingsten - Baustein werden am Dom der Menschheit


Mehr Informationen Nr. 8
30.09.2018 bis 06.10.2018

Chartres, die Gralsepen und der Orient, mit Markus Osterrieder


Mehr Informationen Nr. 9
21.10.2018 bis 27.10.2018

...Ich bin das Licht der Welt-
Motive aus dem Johannesevangelium


Mehr Informationen Nr. 2
02.04.2018 bis 07.04.2018

Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen - das Labyrinth und der Lebensweg


Mehr Informationen Nr. 6
02.09.2018 bis 08.09.2018

Mannigfache Wege gehen die Menschen, das Labyrinth und der Lebensweg.

Elsass

Mehr Informationen Nr. 11
29.03.2018 bis 01.04.2018

Der Isenheimer Altar in Colmar - ein spiritueller Heilsweg in der Karwoche

Romanisches Burgund

Mehr Informationen Nr. 13
28.12.2018 bis 04.01.2019

Vézelay und das Evangelium der Maria-Magdalena -
der Lichtweg der Basilika in den Heiligen Nächten


Mehr Informationen Nr. 12
28.12.2017 bis 04.01.2018

Vézelay und das Evangelium der Maria-Magdalena - der Lichtweg der Basilika in den Heiligen Nächten


Mehr Informationen Nr. 12
21.05.2018 bis 27.05.2018

Vézelay und Maria Magdalena - Lichterfahrung in Kunst und Natur, mit Orchideenwanderung

 

>>>nach oben